Zur Zeit sind keine Nachrichten vorhanden.

1 Jahr MINT-EC – ein Jahresrückblick

Die Deutsche Internationale Schule Washington D.C. (GISW) ist für ihre hervorragenden Angebote und Leistungen im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich ausgezeichnet worden und seit November des Schuljahres 2018/2019 Mitglied im Deutschen Netzwerk der exzellenten MINT-EC-Schulen. Die GISW ist damit die erste MINT-EC-Schule in den USA und die erste nicht-europäische Schule in diesem Netzwerk.

MINT-Zertifikat

Der erste Schüler der GISW, dem zusammen mit dem Abitur auch ein MINT-Zertifikat übergeben werden konnte, heißt Benjamin H.. Mit dem MINT-EC-Zertifikat werden Schülerinnen und Schüler ausgezeichnet, die während ihrer gesamten Schullaufbahn hervorragende Leistungen im MINT-Bereich nachgewiesen haben. Hierzu zählen exzellente fachliche Ergebnisse, das Anfertigen einer wissenschaftspropädeutischen Arbeit und kontinuierliches Engagement im MINT-Sektor (z.B. die Teilnahme an MINT-Camps, Wettbewerben in Mathematik, Biologie, Chemie, Physik, Informatik, Teilnahme an Arbeitsgemeinschaften und ähnliche Aktivitäten). Benjamin fertigte seine Arbeit im Rahmen des Air-Space-Programmes der GISW an, wobei er eine innovative Box für eine Ballon-Payload entwickelte, die vollständig mit einem 3D-Drucker gedruckt werden konnte.  

Benjamin H. erhält sein Abiturzeugnis und das erste MINT Zertifikat an der GISW

MINT-EC-Camps

 

Sebastian S. (10b) und Ann-July E. (10b) besuchten als erste GISWler MINT-EC-Camps in Deutschland. Sebastian ging an die Technische Hochschule in Aachen zum Camp „Sustainability in Resource Engineering – Der Weg von der Gewinnung bis zum Recycling“. Ann-July besuchte ein Camp über Molekularbiologie im Ausbildungslabor der Bayer AG in Dortmund.

Ein MINT-EC-Camp ist ein vier-/fünftägiger Workshop, der an Universitäten, Fachhochschulen oder Betrieben in Deutschland stattfindet. Die Kosten für diese hochkarätigen wissenschaftlichen Camps, sowie Unterkunft und Verpflegung werden von MINT-EC übernommen. 80% der Reisekosten werden durch die Hugo-und-Herta-Müller-Stiftung der GISW finanziert.

Ann-July E. und Sebastian S.  – unsere ersten Teilnehmer an MINT-Camps

MINT 400

Im Februar nahmen Lea K., Manolo B. und Sebastian P. an der jährlich in Berlin stattfindenden Netzwerktagung MINT 400 teil. 400 Schülerinnen und Schüler aus den MINT-EC-Schulen treffen sich zu diesen 2tägien Netzwerktagungen. Die Teilnehmer besuchten exklusive Workshops in den Berliner Forschungseinrichtungen und Universitäten und erhielten vielfältige Informationen zur Berufsorientierung.  Darüber hinaus experimentierten unsere GISWler im Schoollab des Deutschen Luft- und Raumfahrtzentrums (DLR) sowie im Gläsernen Labor des Max-Delbrück-Centrums in Berlin Buch.

Sebastian P., Lea K. und Manolo B. im Februar in Berlin beim Hauptstadtforum

MINT-EC-School Slam

Die Videos „Glückspille“ von Ari A, Victoria P., Viktoria S. (Klasse 12 AB) und „Zeitreisen“ von Manolo B., Lea K., Alejandra N (Klasse 11 AB) erreichten beim MINT-EC-School Slam sensationell den zweiten und  dritten Platz. Der MINT-EC-School Slam ist ein von MINT-EC und dem British Council veranstalteter Wettbewerb, bei dem Schülerinnen und Schüler sich mit einem „mintigen” Thema beschäftigen und hierzu ein dreiminütiges Video drehen müssen. Neben dem Geschick mit der Kamera wird  Sprachvermögen und Kreativität von den Teilnehmenden herausgefordert. 

GISW Teilnehmer am School-Slam

 

- Dr. Guido Müller, Steffi Colopy

MINT/STEM Koordinatoren

 

 

Zurück

ALUMNI

Die German International School Washington D.C. bleibt mit ihren ehemaligen Schülerinnen und Schülern in Kontakt und ist stolz auf ihre Errungenschaften.

Sind Sie ein Alumnus?

FRIENDS OF THE GERMAN INTERNATIONAL SCHOOL

Im Jahre 1969 gegründet und allein durch freiwillige Eltern organisiert bringt diese Gruppe Mittel auf, um die GISW zu unterstützen. Erfahren Sie mehr über die Friends