Zur Zeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Mint 400 – Auf in die Hauptstadt!

Im Rahmen des MINT-Programms der GISW verbrachten wir, drei Schülerinnen und Schüler, in Begleitung von Frau Colopy und Herrn Dr. Müller während der Winterferien eine Woche in Berlin und besuchten dort unter anderem das Hauptstadtforum von MINT-EC.

Was ist MINT 400?

Das Hauptstadtforum ist das jährliche Zusammentreffen von 400 Schülerinnen und Schülern und 100 Lehrkräften von MINT-EC-Schulen in Berlin. An zwei Tagen erwartet die Teilnehmer dort ein abwechslungsreiches und inspirierendes Wissenschaftsprogramm.

Was haben wir gemacht?

Pünktlich um 15:00 Uhr nachmittag am Sonntag, den 17. Februar 2019 trafen sich die 5 Teilnehmer am Flughafen Washington Dulles.

Nachdem wir, etwas schläfrig, am Montagmorgen in Berlin angekommen waren und das Hotel bezogen hatten, ging es gleich los. Auf einer Stadtrundfahrt wurden wir sofort wach und  lernten die Sehenswürdigkeiten Berlins wie das Brandenburger Tor, den Fernsehturm und die Siegessäule kennen.

Am Dienstag bei einem kurzen Besuch im Museum der Illusionen lernten wir interaktiv und mit viel Spaß einiges über Illusionen und optische Täuschungen.

Danach besuchten wir das Schoollab des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), wo wir an zwei Workshops teilnahmen. Zunächst lernten wir einiges darüber, wie Simulationen und simulierte Welten entstehen. Wir durften sogar unser eigenes Labyrinth entwerfen und dann mit einer VR-Brille durchqueren. Im zweiten Workshop erfuhren wir Interessantes  über Laser, deren Entstehung und Verwendung und durften am Ende selbst mit einem Laser ein Höhenprofil erstellen. Das war spannend.

Am Mittwochmorgen stand der Besuch des Gläsernen Labors auf dem Programm. Dort lernten wir, wie man Viren mit der Polymerase-Kettenreaktion (PCR) nachweist und führten den Versuch unter detaillierter Anleitung erfolgreich selbst durch.

Nach dieser Erfahrung ging es direkt weiter zum Deutschen Bundestag, wo wir an einer echten Plenarsitzung teilnehmen und anschließend die Stadt Berlin von der Kuppel des Reichstagsgebäudes aus betrachten konnten. Am Abend gab es noch ein Live Konzert in Berlin-Kreuzberg.

Am Donnerstag war dann der Auftakt von MINT 400. Neben einem Bildungsmarkt mit verschiedensten Ausstellern und Programmpunkten besuchten wir einen Fachvortrag rund um das Thema Big Data und Data Engineering.

Der zweite Tag des Forums startete mit der Teilnahme an einem der mehr als 20 Workshops. Ein Höhepunkt der Abendveranstaltungen war die Preisverleihung des MINT-EC SchoolSlam des British Council, zu dem drei Teams der GISW Videos eingesendet hatten. Zwei davon landeten unter den Top 3!

Am Samstag besuchten wir den Tränenpalast am Bahnhof Friedrichstraße, wo wir über viele Aspekte der Teilung Berlins zur Zeit des Kalten Krieges informiert wurden. Anschließend nahmen wir an einer Tour der Berliner Unterwelten teil, wo wir in eindrucksvoller Weise über verschiedene Fluchtversuche von Bürgern aus Ost-Berlin aufgeklärt wurden.

Am Sonntag hieß es „Auf Wiedersehen Berlin“ und die kleine Gruppe reiste wieder zurück nach Washington.

von Lea K., Sebastian P. und Manolo B.

- Fotos folgen in Kuerze -

Zurück

ALUMNI

Die German International School Washington D.C. bleibt mit ihren ehemaligen Schülerinnen und Schülern in Kontakt und ist stolz auf ihre Errungenschaften.

Sind Sie ein Alumnus?

FRIENDS OF THE GERMAN INTERNATIONAL SCHOOL

Im Jahre 1969 gegründet und allein durch freiwillige Eltern organisiert bringt diese Gruppe Mittel auf, um die GISW zu unterstützen. Erfahren Sie mehr über die Friends