Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Der Abschlussjahrgang 2020 reflektiert über die Enthüllung seines Abi-Denkmals

Unser 12. Schuljahr hat im März 2020 mit dem Covid-Lockdown eine unerwartete Wendung genommen. Der Lockdown hat zwar nur einen Bruchteil unserer Oberstufenjahre betroffen, es sind aber einige Ereignisse, die für uns als Abiturjahrgang wichtig waren, genau in diese Zeit gefallen. Unsere mündlichen Abiturprüfungen konnten wir nur mit Sondergenehmigung absolvieren und wir wussten einige Tage vorher noch nicht, ob, wo und wie sie stattfinden können. Unsere Zeugnisvergabe, die traditionell an der GISW in zwei Teilen stattfindet, musste auf ein In-Person Event in kleinem Kreis auf dem Parkplatz und ein Zoom-Event reduziert werden – zwei Feiern, die trotzdem wunderbar waren. Unser Abiball konnte leider gar nicht stattfinden. Das Ende unserer Schulzeit war also neben der Freude über das von allen bestandene Abitur, auch von Ungewissheit und allerlei Umstellungen geprägt.

Der Spruch auf der Rückseite dieses Monumentes fasst diese besondere Situation, in der sich unser Jahrgang gegen Ende unserer Schulzeit befand, gut zusammen: „Distanced by COVID19 – United as Class of 2020“.  Denn, obwohl wir anfangs mit vielen technischen und organisatorischen Schwierigkeiten zu kämpfen hatten, haben sowohl unsere Lehrer als auch wir schnell gelernt mit der uns fremden Situation umzugehen und das Beste draus zu machen. Genauso wie Covid-19 uns als einschneidendes Ereignis immer im Kopf bleiben wird, so werden wir auch nicht vergessen wie wir gemeinsam, „united“, durch gegenseitiges voneinander lernen und helfen das Abitur gemeistert haben.

Wir haben uns dazu entschieden, diese ungewöhnliche Abi-Zeit durch Covid-Virenreplikate als Nullen in 2020 anschaulich darzustellen.

Unsere Schulzeit war aber natürlich viel mehr als nur Covid-19.

Als kleine Klassenstufe mit nur 22 Schüler*innen kannte jeder jeden sehr gut. Wir haben gemeinsam viel unternommen, Sport getrieben, gefeiert und gelacht. Über die Jahre hatten wir die Möglichkeit, uns von Jugendlichen mit den unterschiedlichsten Hintergründen und Nationalitäten zu weltoffenen jungen Erwachsenen mit vielfältigen Interessen und Talenten zu entwickeln. Diese akademische und persönliche Entwicklung wird durch die aufwärtsstrebende Form des Monuments symbolisch dargestellt.

Ferdinand Rother & Manolo Blaufuß (Abschlussjahrgang 2020)

Zurück

ALUMNI

Die German International School Washington D.C. bleibt mit ihren ehemaligen Schülerinnen und Schülern in Kontakt und ist stolz auf ihre Errungenschaften.

Sind Sie ein Alumnus?

FRIENDS OF THE GERMAN INTERNATIONAL SCHOOL

Im Jahre 1969 gegründet und allein durch freiwillige Eltern organisiert bringt diese Gruppe Mittel auf, um die GISW zu unterstützen. Erfahren Sie mehr über die Friends