Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Phasenweise Wiedereröffnung der GISW 2020

Hier möchten wir unseren Wiedereröffnungsplan mit Ihnen teilen:

Phase, die am Mittwoch, den 23. September 2020 beginnt

PHASE 2: BESCHREIBUNG & ERFORDERLICHE DOKUMENTE

Bitte machen Sie sich mit diesen beiden Dokumenten vertraut:

 

ERFORDERLICHE DOKUMENTE FÜR PHASE 2 - SES BIS KLASSE 12:

1. elektronisch unterschriebenes Gesundheitsformular

2. elektronisch unterschriebene Verzichterklärung

3. elektronisch unterschriebenes Notfallformular (nur Englisch)

Bitte an mail@giswashington.org senden.

........................................................................................................................

    4. aktuelles negatives COVID-19-Testergebnis (wenn Sie Ihr Testergebnis vom Labor erhalten, leiten Sie es bitte an nurse@giswashington.org weiter.

 

Bitte senden Sie eine E-Mail an rhorning@giswashington.org, wenn Ihre Familie vorhat sich in Quarantäne zu begeben, damit wir Ihnen das Formular VOR BEGINN der Quarantäne zusenden können.

SCHULBUS:

Die Busrouten für die blaue und gelbe Woche sind unter SCHULLEBEN > Bus. Wichtig ist, Ihrem Kind täglich dieses Formular mitzugeben:

> Tägliches Bus-Formular

Mit Fragen zum Schulbus-Dienst an die Leiterin der Transportabteilung Karen Kinsler unter kkinsler@giswashington.org.

 

Phasen des Wiedereröffnungsplans

KINDERGARTEN OFFEN MIT PRÄSENZUNTERRICHT

Am 24. August 2020 haben wir unseren Kindergarten mit 4 Gruppen für Kinder im Alter von 2 bis 4 Jahren geöffnet. Alle Kindergartenkinder werden vor Betreten des Gebäudes gescreent.

> Detaillierte Informationen zum Ablauf

Wichtige Formulare:

> DISW-Gesundheitsformular
> Risikoübernahme
> Notfallformular (zwei Seiten)

Wir sind jetzt auch in der Lage, allen Kindergartenkindern uneingeschränkt einen Platz in unserem Nachmittagsprogramm oder in der Spätbetreuung anzubieten. Dazu setzen Sie sich bitte mit unserer  Koordinatorin für Anmeldung & Aufnahme Frau Dubrey unter admissions@giswashington.org in Verbindung.

Wir bedanken uns für Ihre Gedulud und Flexibilität in diesen ungewöhnlichen Zeiten. Mit Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Kindergartenleiterin Frau Mojdeh Khojasteh unter mkhojasteh@giswashington.org.

 

DIE 3 PHASEN DES WIEDERERÖFFNUNGSPLANS

Phase 1: Fernuntericht

  • Die Klassen der SES bis zum 12. Jahrgang beginnen das Schuljahr mit Online-Unterricht. Die DISW hat sich dazu entschlossen, der Empfehlung der lokalen Gesundheitsbehörden zu folgen.
  • Die Lehrkräfte der DISW gehen nun mit viel Erfahrung in eine neue Runde des virtuellen Unterrichts. Es werden, basierend auch auf wertvollem Feedback von Schüler/inne/n und Eltern/Erziehungsberechtigten, eine Reihe von Verbesserungen und Veränderungen vorgenommen. Dabei liegt der Fokus besonders auf den folgenden drei Hauptbereichen des Online-Unterrichts: a) Nutzung einer einheitlichen Online-Plattform (SeeSaw in der Grundschule und Microsoft Teams in den Klassen 5 bis 12); b) besseres Gleichgewicht zwischen Zeit am Bildschirm und bildschirmfreier Zeit und c) weniger Hausaufgaben.
  • Unser Kindergarten wird täglich zur bekannten Kernzeit zwischen 8 Uhr und 13:30 Uhr geöffnet sein, wie von der Division of Early Childhood des Kultusministeriums von Maryland vorgeschrieben. Eine Nachmittags- und Spätbetreuung soll vor allem Familien mit zwei berufstätigen Eltern sowie berufstätigen Alleinerziehenden bis um 16:45 Uhr zur Verfügung stehen. Zu der Vielzahl an Sicherheitsmaßnahmen, die wir umsetzen, gehören etwa die Einteilung der Schüler/innen in Kerngruppen („Kohorten“), das Tragen von Mund-Nasen-Schutz, häufiges Händewaschen und strikte Reinigungs- und Desinfektionsvorgaben. Außerdem werden die Kinder mit ihren Erzieherinnen viel Zeit im Freien verbringen. Wir werden Mittagessen anbieten, haben aber noch keine unmittelbare Entscheidung zum Busdienst getroffen. Sollten sich die amtlichen Fallzahlen und relevanten Daten massiv verschlechtern, wäre es möglich, dass der Kindergarten geschlossen werden müsste.

Phase 2: Hybrid-Modell

  • Wenn die amtlichen Fallzahlen und relevanten Daten sich positiv entwickeln, wird die DISW zunächst etwa die Hälfte der Schüler/innen aus den Klassen SES bis 12 auch wieder auf dem Schulgelände unterrichten. Sie haben dann nach einem neuen Plan im wöchentlichen Wechsel alternierend Präsenzunterricht und Online-Learning. Von der Cafeteria wird dann Mittagessen angeboten.
  • Die jeweils auf dem Schulgelände anwesenden Schüler/innen werden eine Vielzahl von gesundheitlichen Sicherheitsmaßnahmen verinnerlichen müssen, u. a. die Einhaltung des notwendigen räumlichen Abstands, das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, häufiges Händewaschen und tägliches Messen der Körpertemperatur mit kontaktfreien Thermometern. Die DISW ist verpflichtet, die Richtlinien für die Wiedereröffnung von Schulen einzuhalten, die von den Centers for Disease Control sowie den staatlichen und lokalen Gesundheitsbehörden ausgegeben und aktualisiert werden.
  • Während dieser Phase haben auch die Schüler/inne/n, die aus bestimmten Gründen nicht zur Schule kommen können, die Möglichkeit, ohne Wechsel am Online-Unterricht teilzunehmen.

Phase 3: Präsenzunterricht

  • Wenn die Entwicklung der amtlichen lokalen Fallzahlen und relevanten Daten anzeigt, dass täglicher Präsenzunterricht mit allen Schüler/inne/n auf dem Schulgelände stattfinden kann, geht die DISW schrittweise dazu über. Dieser Prozess erfolgt in Abstimmung mit den Vorgaben der lokalen, staatlichen und nationalen Gesundheitsbehörden.
GRUNDLAGEN ZUR WIEDERERÖFFNUNG

 

Weitere Informationen

RICHTLINIE COVID-19 SCREENING & PRÄVENTION / HEALTH POLICY
SCREENING UND TESTEN

- Von Familien mit Schüler/innen auf DISW-Buslinien wird erwartet, dass sie jeden Morgen vor Verlassen des Hauses die Körpertemperaturen ihrer Kinder zu Hause messen.  Jede/r Schüler/in muss dem/der Busfahrer/in eine von den Eltern/Erziehungsberechtigten unterschriebene Bestätigung  vorlegen, die besagt, dass die Körpertemperatur  nicht über 100,4°F/38°C liegt.

- Von allen Schüler/inne/n, Lehrkräften und Mitarbeiter/inne/n wird jeden Morgen vor Schulbeginn an einer von drei ausgewiesenen Messstationen die Körpertemperatur gemessen, bevor sie ein Schulgebäude betreten. Die Körpertemperatur von Mitarbeiter/innen und Schüler/iInnen, die später kommenwird von der Schulkrankenschwester oder durch einer Wärmebildkamera  kontrolliert. Dies passiert kontaktlos. Wenn eine Temperatur von über 100,4°F/38°C registriert wird, werden die Betroffenen von unserer Schulkrankenschwester untersucht, die eine endgültige Entscheidung darüber trifft, ob sie das Gebäude betreten dürfen oder abgeholt werden müssen. Kleine Aufkleber zeigen bei allen Schüler/innen, Lehrkräften und Mitarbeiter/inne/n an, dass ihre  Körpertemperatur bei oder unter 100,4°F/38°C lag.

- Außerdem erhalten alle Familien, Lehrkräfte und Mitarbeiter/innen ein Formular, in dem sie ihre Verantwortung für die Einhaltung der Schulrichtlinien und das Versprechen zur vertraulichen Meldung der Diagnose COVID-19 bei einem Haushaltsmitglied bestätigen. Diese Praxis unterstützt unser Mantra: "We’re in this together".

PRÄVENTIVE MASSNAHMEN

- Unsere Krankenstation wurde in das Gebäude gegenüber dem Kindergarteneingang verlegt, so dass mehr Platz zur Verfügung steht, gesonderte "Wellness"- und "Krankheits"-Räume eingerichtet werden konnten sowie eigene Toiletteneinrichtungen zur Verfügung zu stehen. Dieser neue Standort befindet sich nicht in unmittelbarer Nähe von Unterrichtsräumen und ist auch für Familien, die Kinder abholen, leicht zugänglich. Unsere Schulkrankenschwester wird mit einer Assistentin zusammenarbeiten.

- Wann immer es möglich ist, wird ein physischer Abstand von sechs Fuß zwischen den Personen auf dem Schulgelände vorgeschrieben, sowohl in den Gebäuden wie auch im Freien.

- Mund- und Nasenschutz (Maske) ist vorgeschrieben. Die DISW stellt für jede/n Schüler/in eine Maske zur Verfügung.  Wir empfehlen jedoch, dass die Schüler/innen jeden Tag eine saubere Maske tragen, und raten daher, dass Sie einen Vorrat an Masken für Ihre Kinder parat haben. Bitte arbeiten Sie in den kommenden Wochen mit Ihren Kindern daran, sich an das Tragen einer Maske über längere Zeiträume zu gewöhnen. Es wird bestimmte Zeiten geben, zu denen die Schüler/innen die Masken abnehmen können, z.B. beim Essen und Trinken.

- Häufiges Händewaschen und/oder Desinfizieren wird von allen Schüler/inne/n und MitarbeiterInnen verlangt werden. Wir werden selbstverständlich jüngeren Schüler/innen Unterstützung beim Händewaschen, Maskentragen und physischen Distanzieren anbieten. Auf dem gesamten Campus werden mehrere Handdesinfektion-Stationen zur Verfügung stehen und jedes Klassenzimmer wird über einen eigenen Vorrat an Handdesinfektionsmittel verfügen.

- Das Betreten von Schulgebäuden ist außer den Schüler/inne/n und Mitarbeiter/inne/n nur  wichtigen Besucher/inne/n, wie Schulpersonal und Beamten für öffentliche Sicherheit und Gesundheit gestattet. Leider werden Eltern und Erziehungsberechtigte keine DISW-Gebäude betreten können.  Das Bringen von jüngeren Kindern wird nur außerhalb ihrer jeweiligen Klassenzimmer erfolgen.  Während der Schulzeit werden bis auf weiteres keine Schattentage, Schülerbesuche oder Schulführungen angeboten. Darüber hinaus werden gemäß den geltenden Bestimmungen zu keiner Zeit Besucher/innen in den Kindergarten gelassen.

- Schlussendlich bitten wir Sie um Ihre Hilfe und Kooperation:  Wenn Sie international gereist sind, bitten wir Sie um eine 14-tägige Selbstquarantäne, wie von der CDC empfohlen, oder legen Sie den Nachweis eines negativen COVID-19-Tests und ein ärztliches Attest vor, aus dem hervorgeht, dass die Rückkehr Ihres Kindes in die Schule vertretbar ist.  Wenn ein Mitglied Ihrer Familie an einer großen Versammlung teilgenommen hat, einen US-Bundesstaat mit hoher COVID-19-Infektionsrate besucht hat oder eine andere risikoreiche Tätigkeit ausgeübt hat, sollten Sie ebenfalls eine Selbstquarantäne durchführen oder eine ärztliche Genehmigung für die Rückkehr in die Schule einholen. Bitte konsultieren Sie diese beiden CDC-Websites hier und hier.

REINIGUNG UND DESINFEKTION

- Unsere Wartungs- und Reinigungsteams werden den ganzen Schultag hindurch alle Gegenstände mit besonders hoher Berührungfrequenz  (z.B. Türklinken) wiederholt desinfizieren. Alle Klassenzimmer werden mit Desinfektionsmitteln ausgestattet. Dem Kindergarten wird separates Reinigungspersonal zugewiesen. Alle Gebäude werden jede Nacht gründlich gereinigt.

- Luftfilterung: Die Schule wird hochwertige HVAC-Filter installieren und diese nach einem beschleunigten Zeitplan austauschen.

- Schulbusse: Alle Sitzbereiche der Schulbusse werden nach jeder Fahrt desinfiziert.

- Alle Reinigungs- und Desinfektionsmittel werden den empfohlenen CDC-Richtlinien entsprechen. Bitte beachten Sie, dass die Deutschkurse unserer Samstagsschule, der GLC, nicht auf dem Schulgelände stattfinden werden. Dies  bietet uns mehr Möglichkeiten, über das Wochenende gründlich zu reinigen und den Zugang von Nicht-DISW-Schüler/inne/n zu minimieren.

IM KRANKHEITSFALL

- Lehrkräfte, Mitarbeiter/innen  und Schüler/innen müssen zu Hause bleiben, wenn sie entsprechende Krankheitssymptome aufweisen.

- Ein Team in der Verwaltung übernimmt die Verfolgung des Verlaufs von Fällen und informiert diejenigen, mit denen eine Person, bei der COVID-19 diagnostiziert wurde, möglicherweise in Kontakt gekommen ist. Die Vertraulichkeit gegenüber der erkrankten Person wird jeder Zeit gewahrt.

- Wenn eine COVID-19-Diagnose bestätigt wird, wird die Schule mit den lokalen und staatlichen Behörden zusammenarbeiten, um eine angemessene Vorgehensweise bei notwendigen Schließungen von Einrichtungen festzulegen. Das Klassenzimmer oder Büro der Person mit der Diagnose wird mindestens 24 Stunden lang geschlossen bleiben. Dieser Umstand kann eine mögliche dreitägige Absage von Klassen, in denen die Person mit der Diagnose COVID-19 ist, erforderlich machen. Jede Entscheidung zur Wiedereröffnung wird in Absprache mit den örtlichen und staatlichen Behörden getroffen.

- Für Personen, bei denen ein Haushaltsmitglied positiv auf COVID-19 getestet wurde, ist eine obligatorische 14-tägige Selbstquarantäne oder das Vorweisen eines negativen Testergebnisses für COVID-19 erforderlich, um an die Schule zurückzukehren.

BILINGUALE UNTERSTÜTZUNG DURCH UNSERE COUNSELORS

Wenn Sie sich verzweifelt fühlen, können Sie sich auch über die nationale Notrufnummer an die Centers for Disease Control (CDC) wenden: 1-800-985-5990, oder senden Sie TalkWithUs an 66746.

OFFIZIELLE STELLEN
GISW E-MAILS AN DIE SCHULGEMEINSCHAFT ZUM THEMA COVID-19

> October 9, 2020: Grundschule nach den Herbstferien / Elementary School after Fall Break

> October 7, 2020: Kindergarten nach den Herbstferien / Preschool after Fall Break

> October 7, 2020: Mund- und Nasenschutz / Face Masks

> October 2, 2020: Die Woche nach den Ferien / Week after breaks

> September 25, 2020:Blaue und gelbe Gruppen / blue and yellow groups

> September 24, 2020: Schulbus in der Hybrid-Phase / School Bus during Hybrid Phase

> September 22, 2020: Letzte Erinnerungen / Last Reminders

> September 22, 2020: Kindergarten: Frühere Abholzeit / Preschool: Early Pick-Up

> September 21, 2020: Übergang in die nächste Phase / Transition to the next phase

> September 18, 2020: Blaue & gelbe Gruppe & Lunchtüte / blue and yellow groups & brownbag lunch

> September 18, 2020: Grundschule: Klassenraeume, morgendliches Bringen der Kinder, und mehr / Elementary School: room assignments, drop-off procedure, and more

> September 17, 2020: Kindergartenkinder- morgendliches Bringen / Preschool drop-off

> September 17, 2020: Zusätzliches /Additional Testing

> September 15, 2020: Grundschule: Nachricht an SES und Kl. 2,3,4 / Elementary School - Message to Grade SEL and 2,3,4

> September 15, 2020: Hybrid-Phase und COVID-Test

> September 14, 2020: Metrics & Phase 2

> September 11, 2020: Grundschule: Nachricht an SES und Kl. 1 / Elementary School - Message to Grade SEL and 1

> August 30, 2020: Message from the School Nurse

> August 22, 2020: Message for Preschool Parents

> July 24, 2020: Update regarding Re-Opening in Fall 2020 & Announcement of Health Policy and begin of Parent Survey

> July 24, 2020: New COVID-19 Health Policy

> July 17, 2020: Update regarding Re-Opening in Fall 2020 - First Glimpse

> May 27, 2020: Reopening Communication for School Year 2020/21

> May 25: Distance Learning & Abitur

> April 18, 2020: Message by Student Government / Mitteilung der SMV

> April 17, 2020: School Closure Extension to May 15

> April 6, 2020: Reimbursements and Financial Aid / Finanzielle Unterstützung und Rückerstattungen

> April 3, 2020: Video Message by Preschool Principal

> March 30, 2020: Governor Hogan's Stay-at-home Order

> March 27, 2020: Contracts & Parent Nights

> March 27, 2020: Board of Directors - Continuity Message

> March 27, 2020: 3 Video Messages

> March 26, 2020: Message from the Elementary School Principal

> March 25, 2020: Wednesday Mail - Coronavirus excerpt

> March 22, 2020: Message from the Head of School for Upper School

> March 22, 2020: Message from the Preschool Principal

> March 22, 2020: Message from the Elementary School Principal

> March 18, 2020: Wednesday Mail - Coronavirus excerpt

> March 16, 2020: Klausuren finden online statt/ Exam will take place online

> March 15, 2020: Counseling bis 27.März / Counseling through March 27th

> March 15, 2020 -  Klassen 10 - 12: Klausurenplan / Grades 10 through 12: Exam Schedule

> March 14, 2020: Distance Learning (Deutsch) / Distance Learning (English)

> March 12, 2020: Klassen SES bis 4: Seesaw App / Grades SEL through 4: Seesaw App

> March 12, 2020 - Coronavirus Update

> March 6, 2020 - Vorausplanung / Planning Ahead

> March 4, 2020 - Wednesday Mail - Cornavirus excerpt

> March 2, 2020 - Cornavirus Update

> February 26, 2020 - Vorsichtsmaßnahmen / Precautionary Measures

> February 5, 2020 - Wednesday Mail - Coronavirus excerpt

> January 29, 2020 - Signs, Symptoms, Prevention

 

Finanzen und Schulgebühren

FINANZEN UND SCHULGEBÜHREN

Im Falle einer Schließung des DISW-Schulgeländes über einen Zeitraum von zwei Wochen hinaus, beachten Sie bitte Folgendes:

- 1. bis 12. Klassen: Es wird Fernunterricht angeboten, für den die vollen Schulgebühren berechnet werden. Es gibt keine Gutschriften oder Rückerstattungen, wenn die DISW zu einem virtuellen Lernprogramm wechseln muss.

- Kindergarten/SES: Die DISW ermöglicht es Familien, mit einer Gutschrift von 50% für Kindergartenkinder und 25% für SES-Schüler/innen aus dem virtuellen Programm auszusteigen. Diese Schulgebühren werden anteilig für den Zeitraum der Schließung angerechnet.

- Busservice: Die DISW stellt für den Zeitraum der Schließung anteilig Gutschriften für den Busservice zur Verfügung.

 

 

Es ist uns sehr wichtig, dass wir im besten Interesse unserer Schüler/innen, Lehrkräfte und Mitarbeiter/iInnen zusammenarbeiten.

We’re in this together,

Marc Aurel Löckmann, StD                  Dennis Fehr                              Ben Hebebrand
Kommissarischer Schulleiter               Vorstandsvorsitzender          Verwaltungsleiter

 

ALUMNI

Die German International School Washington D.C. bleibt mit ihren ehemaligen Schülerinnen und Schülern in Kontakt und ist stolz auf ihre Errungenschaften.

Sind Sie ein Alumnus?

FRIENDS OF THE GERMAN INTERNATIONAL SCHOOL

Im Jahre 1969 gegründet und allein durch freiwillige Eltern organisiert bringt diese Gruppe Mittel auf, um die GISW zu unterstützen. Erfahren Sie mehr über die Friends