Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

60 Jahre GISW - Erstes Jahrzeht 1961 -1971

60 Jahre Deutsche Internationale Schule Washington DC

Ein Blick zurück in die 1960er Jahre

Wussten Sie schon ...

Als die Deutsche Schule in den 60er Jahren noch am MacArthur Blvd. in Washington, DC, war, hatte man per Telegraph Berichte aus Deutschland erhalten und die Klassenzimmer jeden Tag gründlich gelüftet. Das Aktenbuch der Schule (1962-1965)—eine Niederschrift von Beratungen und Beschlüsse—enthält einige Mitteilungen die wir immer noch hören aber auch überraschende und sogar amüsante Einträge:

1. Grüßen: Alle Lehrkräfte und Besucher der Schule werden laut begrüßt. Betritt eine Lehrkraft ein Klassenzimmer, erheben sich die Schüler von den Plätzen und grüßen durch Neigen des Kopfes, ein Schüler grüßt laut (20. Sept 1962).

 

2. Geschlechtergerechtigkeit: Der Schulleiter schlug vor, die Kinder nicht nach Jungen und Mädchen alphabethisch, sondern im allgem. alphabethisch im Klassenbuch einzutragen (24. März 1965).

 

3. Auslandsmitteilungen: Der Schulleiter gab bekannt, dass er telegraphischen Bescheid erhalten hätte über das Eintreffen der neuen Lehrkräfte (2. März 1963).

 

4. Lehrmittel: Es wurde vorgeschlagen, evtl. für die Schule ein TV zu kaufen mit dem “educational programme.” Die Lehrerschaft entschloss sich nach Besprechung gegen den Kauf seines Fernsehgerätes, möchte dafür lieber einen Plattenspieler anschaffen (12. August 1964).

 

5. Parken: Die Eltern sollen noch einmal höflich darauf hingewiesen werden, dass sie ihre Wagen am MacArthur Blvd. parken u. die Ashby-Street nicht benutzen. (20. Sept 1962)

 

6. Feueralarmübung: Jede Woche soll ein Feueralarmübung stattfinden. . . . Eine Kindergärtnerin führt die Kinder, die zweite Kindergärtnerin sieht in der Toilette u. im Nachbarraum nach, ob auch kein Kind sich da aufhält und verlässt als Letzte das Spielzimmer (21. Sept. 1962).

 

7. Aufgaben: Hausaufgaben dürfen jeden Tag, außer Montag aufgegeben werden. Sie sollen ein bestimmtes zeitliches Maß, das der Alterstufe entspricht nicht überschreiten (8. Sept. 1963).

 

8. Nachmittagsveranstaltung: Alle Lehrkräfte sind für Samstag, den 5.9.64 nachmittags um 3 Uhr zu einer Cocktailparty eingeladen (5. Sept. 1964).

 

9. Die Pausen: Der Kakao oder die Milch muss im Klassenzimmer getrunken werden. Anschließend sollen sich die Schüler im Garten aufhalten, damit das Klassenzimmer gut durchgelüftet werden kann (20. Sept 1962).

 

10. Schulordnung: Der Rasen darf nicht betreten werden (8. Sept. 1963).

Zurück

ALUMNI

Die German International School Washington D.C. bleibt mit ihren ehemaligen Schülerinnen und Schülern in Kontakt und ist stolz auf ihre Errungenschaften.

Sind Sie ein Alumnus?

FRIENDS OF THE GERMAN INTERNATIONAL SCHOOL

Im Jahre 1969 gegründet und allein durch freiwillige Eltern organisiert bringt diese Gruppe Mittel auf, um die GISW zu unterstützen. Erfahren Sie mehr über die Friends