Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Ein leuchtendes Beispiel!

Junge Wissenschaftler werden kreativ beim Bau von Beleuchtungsanlagen für ihre Puppenstuben.

Ein Höhepunkt im Nawi Unterricht der vierten Klassen ist der Bau einer Beleuchtungsanlage für eine Puppenstube. Dazu hatten die Schüler*innen mit viel Engagement zu Hause kleine Zimmer aus Schuhkartons gebaut. Ob Mäusewohnung, Pool-Landschaft, Tanzstudio oder Waldstück: Die Schüler*innen wollten eine Beleuchtung anbringen, die aus Energiespargründen auch einen Schalter haben sollte.

Der wissenschaftlichen Methode folgend, plante jedes Team seine Lösung, erstellte eine Skizze, und besorgte nach dem Schreiben einer “Einkaufsliste” die entsprechenden Materialien.

Nach eifriger naturwissenschaftlicher Arbeit hörten wir bald an allen Stationen: “Es leuchtet!” oder “Es funktioniert!”. Stolz präsentierten die 4.Klässler ihre beleuchteten Zimmer am Ende der Nawistunde.

Hier ein kurzer Bericht von Eric P. (4b):

„Unsere letzte Nawi-Unterrichtsstunde  war cool. Wir haben einen Stromkreis gebaut! Dafür benutzten wir zwei Glühlämpchen, Fassungen, Polklemmen, eine Flachbatterie (4,5V) und einen Schalter. Ich habe mit Kian gearbeitet. Wir sind echte Strom-Experten, weil wir als erstes fertig wurden!“

In Nawi gewinnt man dann den Nobel-Preis und darf anderen Teams helfen.

 

Steffi Colopy

(MINT-Koordinatorin)

Zurück

ALUMNI

Die German International School Washington D.C. bleibt mit ihren ehemaligen Schülerinnen und Schülern in Kontakt und ist stolz auf ihre Errungenschaften.

Sind Sie ein Alumnus?

FRIENDS OF THE GERMAN INTERNATIONAL SCHOOL

Im Jahre 1969 gegründet und allein durch freiwillige Eltern organisiert bringt diese Gruppe Mittel auf, um die GISW zu unterstützen. Erfahren Sie mehr über die Friends