Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

MINT: Bohnenprojekt

6. Klässler erforschen die grüne Welt der Pflanzen

Schon seit Millionen von Jahren bedecken Pflanzen unseren Planeten. Man kann sie in den Tropen, aber auch in Wüsten finden, nur in der Arktis fehlen sie. Warum das so ist und wie   Pflanzen entstehen, hat die Klasse 6a in einem Portfolioprojekt herausgefunden. 

Um die Quellung, die Keimung und das Wachstum besser erforschen zu können, haben wir in den Frühjahrsferien Samen von Feuerbohnen bestellt. Und dann ging’s los: Wir haben verschiedene Schritte unternommen und 4 Wochen lang beobachtet, wie aus unseren Samen kleine Keimlinge und schließlich ziemlich große Bohnenpflanzen wuchsen. In einem Bohnentagebuch haben wir alles dokumentiert.

Aber das war noch längst nicht alles: Aus echten Blüten haben wir Legebilder und Blütendiagramme gestaltet, mithilfe von Diagrammen lernten wir etwas zur Wichtigkeit der Bestäubung und dann durfte jeder noch sein eigenes Pflanzen-Experiment durchführen. Am besten war der „kreative Beitrag“ zum Portfolio, denn hier durfte sich jeder etwas Besonderes ausdenken, was irgendwie mit Pflanzen zu tun hat. Ich habe diesen Bericht für die Mittwochspost geschrieben!

Natürlich hat der Aufbau dieses Projektes sich durch das derzeitige E-Learning etwas verändert. Es kann manchmal kompliziert sein, Fragen zu stellen oder die passenden Materialien zurechtzulegen. Außerdem fehlen einem natürlich die Klassenkameraden sehr und die ständige Unterstützung die sonst stets im Klassenzimmer vorhanden wäre. Trotzdem war dieses Projekt ein großer Erfolg, denn die Schülerinnen und Schüler haben gelernt, trotz der weiten Entfernung in Kontakt zu bleiben und sich gegenseitig zu unterstützen. So haben wir eine Menge neue Erfahrungen gesammelt.

Außerdem war es höchst faszinierend die stetige Entwicklung der Bohnenpflanzen mitzuerleben und die Bedingungen, Phasen und Wachstumszeiten der Pflanzen kennenzulernen. Freude am Lernen und Entdecken war der Kern dieses Projektes, welches die Schülerinnen und Schüler näher zur grünen Welt der Pflanzen brachte.

Amelia F. (6a)

Mein Bohnengedicht

Überall sind sie verbreitet,

Für ihr Wachsen wird viel gearbeitet,

Die meisten Bohnengruppen, 

Verwandeln sich dann zu Bohnensuppen.

 

Die Bohne ist reich an Vitaminen, 

Obwohl so klein wie die Rosinen,

Besonders reich ist sie an Calcium,

Aber auch an Eisen und Magnesium.

 

Vorsicht ist jedoch angesagt, 

Damit man später nicht weiter klagt,

Die rohe Bohne enthält Phasin,

Und wenn gegessen ist der Schmerz zum Knien.

 

Hiermit wird deutlich gezeigt,

Dass die Bohne ist sehr verzweigt,

Mal lecker und gesund,

Mal gefährlicher als ein wilder Hund.   

 

Josephine B.

Zurück

ALUMNI

Die German International School Washington D.C. bleibt mit ihren ehemaligen Schülerinnen und Schülern in Kontakt und ist stolz auf ihre Errungenschaften.

Sind Sie ein Alumnus?

FRIENDS OF THE GERMAN INTERNATIONAL SCHOOL

Im Jahre 1969 gegründet und allein durch freiwillige Eltern organisiert bringt diese Gruppe Mittel auf, um die GISW zu unterstützen. Erfahren Sie mehr über die Friends