Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Morgenkreis: Warum ist pünktliches Erscheinen so wichtig?

Liebe Eltern,

zunächst einen herzlichen Willkommensgruß an unsere „neuen“ Kinder und deren Eltern, die gerade die Eingewöhnungsphase mit all ihren Höhen und Tiefen erlebt haben und fast ausnahmslos bewältigt haben.

Wie Sie den Monatsplänen entnehmen können, beschäftigen wir uns zurzeit schwerpunktmäßig mit dem Thema:

Wir lernen uns kennen, Ich bin Ich - Du bist Du - Wir sind Wir

Dabei orientieren wir uns an dem Ziel, die Ich-Kompetenz und die soziale Kompetenz Ihrer Kinder zu fördern, insbesondere auch aufgrund der aktuellen Veränderungen in den jeweiligen Gruppen zu Beginn eines jeden Kindergarten-Jahres.

  • Die ehemaligen „Jüngeren" sind nun die „Großen" in den altersgemischten Gruppen und müssen sich auf die veränderte Gruppenkonstellation einstellen.
  • Die „Kleinen" (in der Regel die 2 - 3jährigen) müssen sich ebenfalls an die neue Gruppenzusammensetzung gewöhnen.

Der Morgenkreis ist wichtig!

„Schön, dass du da bist!“ … so oder so ähnlich, wird jedes Kind im Morgenkreis auf individuelle Art begrüßt. Wir singen gemeinsam Lieder, besprechen die aktuellen Besonderheiten des kommenden Tages, würdigen unsere Geburtstagskinder, begrüßen Kinder die lange abwesend waren und bereiten die Kinder auf einen spannenden Tag in der Einrichtung vor. Eine gute Atmosphäre, kleine Überraschungen, spannende Geschichten und eine Mitgestaltung durch die Kinder festigen das Ritual des Morgenkreises.

Ich glaube Sie wissen, wie wichtig ein guter Start in den Tag für Ihre Kinder ist. Nach dem Morgenkreis sind sie ausgeglichen und zufrieden, fühlen sich bestätigt und bewältigen den Rest des Kindergarten-Tages mit mehr Vertrauen und Selbstbewusstsein. Sie fühlen sich ernst genommen durch ihr Mitbestimmungsrecht und spüren Solidarität untereinander.

Das Sozialverhalten der Kinder wird ebenfalls im täglichen Morgenkreis gefördert: Zuhören, warten bis man drankommt, selber Beiträge leisten und auch anderen Kindern die Gelegenheit geben im Vordergrund zu stehen, spielen eine große Rolle in der Entwicklung der Sozialkompetenz. Dadurch, dass nicht immer in erster Linie der Erwachsene die Inhalte und Gestaltung der Morgenkreise bestimmt, spüren die Kinder ihre eigene Wichtigkeit. Die eigenen Ideen der Kinder werden efördert, da sie angenommen und umgesetzt werden und somit wird auch die Entwicklung der eigenen Fantasie angeregt. Durch die vielfältigen Inhalte und Gestaltungen der Morgenkreise ergeben sich für die Kinder umfangreiche Quellen des Lernens. So werden im und durch den Morgenkreis täglich:

  • die Sinneswahrnehmungen geschult,
  • kognitive Förderungen durchgeführt,
  • die Fantasie angeregt und mit Kreativität ausgedrückt,
  • der deutsche Wortschatz erweitert und der Sprachgebrauch gefördert,
  • unterschiedliche Instrumente vorgestellt,
  • die Musikalität gefördert,
  • das Sozialverhalten geschult und die Toleranz der Kinder untereinander entwickelt,

durch die Erfahrung, dass jede Meinung, jede Äußerung ernst genommen wird und wichtig ist.

  • Die Kinder lernen außerdem verschiedene Kulturen und Bräuche kennen.

Habe ich Sie neugierig auf unsere Morgenkreise gemacht? Damit Ihre Kinder den Morgenkreis nicht verpassen, seien Sie bitte pünktlich.

In der Vorfreude auf alles, was wir im neuen Kindergarten-Jahr mit den Kindern und Ihnen gemeinsam erleben werden, grüße ich Sie herzlichst. Wenn Sie Fragen haben, bin ich gerne bereit, diese zu beantworten.

Mit freundlichen Grüßen

Mojdeh Khojasteh

Kindergartenleiterin

301.767.3838

mkhojasteh@giswashington.org

Zurück

ALUMNI

Die German International School Washington D.C. bleibt mit ihren ehemaligen Schülerinnen und Schülern in Kontakt und ist stolz auf ihre Errungenschaften.

Sind Sie ein Alumnus?

FRIENDS OF THE GERMAN INTERNATIONAL SCHOOL

Im Jahre 1969 gegründet und allein durch freiwillige Eltern organisiert bringt diese Gruppe Mittel auf, um die GISW zu unterstützen. Erfahren Sie mehr über die Friends