Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

USA Science & Engineering Festival 2018

USA-SCIENCE & ENGINEERING FESTIVAL 2018 – SEE WHERE STEM CAN TAKE YOU

Die Deutsche Internationale Schule Washington D.C. war unter den hervorragenden Ausstellern und Akteuren des USA Science & Engineering Festivals 2018

Am 7. und 8. April 2018 öffnete das größte Wissenschafts- und Technikfestival der Welt in diesem Jahr zum fünften Mal seine Türen! (Die GISW nahm zum dritten Mal teil.) Mehr als 350.000 Besucher zog es ins Walter E. Washington Convention Center nach Washington, DC zum großen Finale der ganzjährigen Aktivitäten unter der Schirmherrschaft des Festivals.

„See where STEM can take you?“ (Wohin führt dich STEM?) lautete das diesjährige Motto der Veranstaltungen. In mehr als 3500 praktischen STEM-Aktivitäten erkundeten Besucher z. B. „Das tiefe Blau der Ozeane“, oder das „Cyberspace“, den „menschlichen Körper“, die „Natur“ oder auch den „Weltraum“!

Entdecker, Astronauten, Physiker, Prominente, Erfinder aus Bereichen, wie z.B. Ozeanographie, Klimatologie, Robotik, der medizinischen Forschung, Neurowissenschaften, Weltraumforschung, der künstlichen Intelligenz und mehr, boten Kindern und Erwachsenen durch Live-Auftritte, praktische Experimente, sowie Mediendarstellungen eine riesige Themen-Plattform, um sich zu informieren, etwas auszuprobieren und sich faszinieren zu lassen von den ungeahnten Möglichkeiten, die Wissenschaft und Technik zu bieten haben.

 „Unsere Hoffnung ist, dass junge Teilnehmer inspiriert werden ihre Ausbildung voranzutreiben und einen Karriereweg in Richtung Wissenschaft, Technologie, Ingenieurwesen und Mathematik einzuschlagen.“ sagt Dr. Charles Johnson-Bey, Direktor für Engineering & Technology am Lockheed Martin Cyber Center of Excellence und Organisator der Veranstaltung.

Diese Mission verfolgt auch die Deutsche Internationale Schule Washington D.C.. Trotz Ferienzeit wollte die naturwissenschaftliche Abteilung der GISW eine großartige Möglichkeit ihr STEM /MINT-Programm vorzustellen und mit Leben zu füllen, nicht verpassen.

Viele Kinder unter den Besuchern fühlten sich direkt angesprochen von den praktischen Versuchen, die unsere Schü-Ex Kinder präsentierten: „Wieviele Wassertropfen passen auf einen Penny?“ oder „Kann eine Büroklammer schwimmen?“ Wissen Sie es? - Die Besucher haben es an unserem Stand herausgefunden und durch unsere motivierten Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte gab es die richtigen Erklärungen auf Deutsch und auf Englisch – eben BILINGUAL!

Unser Publikums-Liebling war allerdings „Georgie“ unser Schul-Gecko, die wahre Kindertrauben an unseren Stand lockte. „Georgie“ zeigte ihre faszinierende Fähigkeit, sich auf verschiedenen eigens für das Projekt angefertigten Rutschbahnen festzuhalten. 

Wir sind bei den Besuchern auf viel Interesse an unserer Schule, der GISW, aber auch an der Sprachschule, GLC gestoßen und konnten neue Kontakte zu Science-Angeboten unseres Umfelds knüpfen.

Wir können auf eine gelungene, sehr positive Veranstaltung zurückblicken, die uns in Umfang, Größe und Vielseitigkeit sehr beeindruckt hat. 

Wir bedanken uns bei Frau Bankert, Frau Colopy, Frau Dr. Ellenrieder,  Frau Fricke und Herrn Torst für den besonderen Einsatz, die Organisation und Bereitschaft mit der sie die Science-Abteilung der GISW vertreten  haben.

Dank gilt natürlich in erster Linie auch den Schü-Ex-Kindern und deren Eltern, sowie den älteren Schülern, die ihren Beitrag und Einsatz zeigten, Fragen der Besucherinnen und Besucher beantworteten und damit unsere Schule auf tolle Art repräsentierten.

Beate Torst, Ann-July E.

Gäste am Stand der GISW beim Chromatografieren
Frau Bankert, Malka E. und Lena G. erklären die wissenschaftliche Methode am Experiment
Georgie im Einsatz mit Unterstützung von Samuel G. und Frau Dr. Ellenrieder
Klara W. (5a), Josephine B. (4b) und Karla N. (6b) lösen das Rätsel mit der schwimmenden Büroklammer

Zurück

ALUMNI

Die German International School Washington D.C. bleibt mit ihren ehemaligen Schülerinnen und Schülern in Kontakt und ist stolz auf ihre Errungenschaften.

Sind Sie ein Alumnus?

FRIENDS OF THE GERMAN INTERNATIONAL SCHOOL

Im Jahre 1969 gegründet und allein durch freiwillige Eltern organisiert bringt diese Gruppe Mittel auf, um die GISW zu unterstützen. Erfahren Sie mehr über die Friends